Gesundheit

Aromatherapie

Schon in der Antike spielten die duftenden Essenzen in den verschiedensten Hochkulturen eine wichtige Rolle. Die Pharaonen und Könige umhüllten sich mit den kostbarsten und edelsten Düften; denn mit Wohlgeruch und Düften wurden Göttlichkeit, Reinheit und Macht assoziiert. Die aromatischen Essenzen dienten jedoch schon damals nicht nur der Schönheit und dem Wohlbefinden, sondern waren in Form von Salbungen, Bädern, Einreibungen, Inhalationen und Massagen fester Bestandteil der Naturheilkunde. 

Die Aromatherapie ist also keine neuartige Erfindung der Wellness-Industrie, sondern eine seit vielen Jahrhunderten bewährte Methode um Körper, Geist und Seele positiv zu beeinflussen. Die leicht flüchtigen ätherischen Öle haben in ihrer jeweiligen Stammpflanze eine wichtige Funktion, um die Pflanze vor Angreifern, vor Hitze und Kälte sowie vor lästigen Insekten zu schützen.

Aromatherapie ist eine natürliche Behandlungsform, bei der reine ätherische Öle nach traditionellen Rezepten der Naturheilkunde bei vielen Gelegenheiten hilfreich auf unterschiedliche Weise angewendet werden (z. B. Einreibungen, Massagen, Bäder, Duftlampen). Die vielseitigen Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten der Pflanzenessenzen resultieren aus den zahlreichen Inhaltstoffen (bis über 400 unterschiedlichen Inhaltsstoffe pro Öl sind keine Seltenheit!) und erklären so vielleicht die teilweise spektakulären Erfolge der Aromatherapie. Sie erfüllt so in idealer Weise den Wunsch nach einer ganzheitlichen Therapie, da sie nicht nur die körperlichen Symptome, sondern auch den Geist und die Seele des Heilungssuchenden anspricht. Einige ätherische Öle sind sogar als Naturarzneimittel registriert, wie z. B. Eukalyptus, Pfefferminze, Kiefernnadel.

 

In Deutschland erfreut sich die Aromatherapie immer größerer Beliebtheit und die Rückbesinnung auf die natürlichen Heilkräfte der Natur finden immer mehr Anhänger. Gerade kleine Beschwerden wie kleine Wunden, Husten, Grippe, Migräne, Hautabschürfungen oder Pickel können mit Hilfe von ätherischen Ölen erfolgreich behandelt werden. Bei manchen Erkrankungen kann die Aromatherapie in Absprache mit dem behandelnden Arzt die Schulmedizin wirksam unterstützen.

Übrigens macht die Aromatherapie Schule. Ein speziell zusammengesetztes ätherisches Öl fördert bei Schulkindern die Konzentrationen und Aufmerksamkeit.

Und vor dem Gang zum Zahnarzt empfehlen wir Ihnen, mal am Lavendel zu schnuppern. Eine erst kürzlich veröffentlichte englische Studie besagt, dass man gerade mit Lavendel enorm gute Erfolge gegen Zahnarztängste erzielen kann.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen